Share your adventures | 📦 KOSTENLOSE LIEFERUNG AB 90€

Verantwortungsvolle Fertigung

Herstellungsort.

Als wir das Projekt im Jahr 2015 starteten, kam es für uns nicht in Frage in Asien produzieren zu lassen. Es war nicht einmal eine Option. Wir dachten, wir könnten noch Taschenhersteller in Frankreich oder zur Not in Europa finden. Und so war es dann auch! Es war uns gelungen, eines der allerletzten Ateliers von „technischen Produkten“ in Frankreich zu überzeugen. Außerdem war es direkt neben dem Büro. Ein Zeichen! Es war also im Atelier (MKM, dem auch die Marke Cilao gehört), wo unsere ersten Taschen (drei Serien von Prototypen) entwickelt und die erste Produktion „Made in Europe“ gestartet wurde. Ein großer Moment. Das war 2016. Wir hatten alle Materialien in Frankreich, Italien, Belgien oder Portugal gekauft. Alles wurde in Annecy geschnitten, aber in der Slowakei (in dessen Zweitatelier) zusammengefügt, weil wir bereits die französische Arbeit nicht bezahlen konnten (erste Enttäuschung).

Wir sagen nicht, dass man gar nichts mehr in Frankreich produzieren kann ! Da jedoch die Arbeitskosten sehr hoch sind, lassen wir entweder einfache Dinge herstellen, die wenig Montagezeit erfordern (T-Shirt, Jeans, Schuhe, Slips usw.), oder wir verkaufen zu einem hohen Preis, um die hohen Produktionskosten der qualitativen Materialien (wie bei Luxusprodukten) zu decken. Aber Wer möchte einen MeroMero Rucksack für 400€ kaufen? Nicht einmal wir … Nachdem wir das Start-up fast gegen die Wand gefahren haben (nicht genügend Gewinn, zu hoher Verkaufspreis, zu avantgardistische Positionierung, hee hee …), trafen wir die schwere Entscheidung, in Vietnam zu produzieren. Dieses ferne Land, Geburtsort meiner Tante (ein weiteres Zeichen?) und Spezialist für technische Outdoorprodukte. Wenn du mehr wissen und unsere Entscheidung verstehen möchtest, erfährst du mehr in unserem Artikel „Made in… Vietnam“.

Echte Partner.

Wir arbeiten daher seit zwei Jahren mit einem japanischen Partner in Vietnam zusammen, in einer brandneuen Fabrik, die von einem Koreaner betrieben wird. Kannst du uns noch folgen? Und trotz der Entfernung, des Zeitunterschieds und der Mischung aus Sprachen und Kulturen ist es eine wahre Freude, mit ihnen zu arbeiten. Sie bringen uns ihr Know-how und ihre Freundlichkeit entgegen und im Gegenzug fordern wir sie zu einer verantwortungsbewussteren Produktion heraus. Die Firma wurde vor mehr als 20 Jahren in Ho Chi Minh in zwei alten Werkstätten gegründet. Sie haben gerade eine großartige Fabrik etwas weiter nördlich in der Provinz Tay Ninh gebaut, 1h30 von Saigon (der andere Name von Ho Chi Minh) entfernt. Wir fahren einmal im Jahr dorthin (außer im Jahr 2020 wegen Corona), um einige Zeit mit ihnen zu verbringen, neue Produkte zu entwickeln, die Produktion zu starten oder zu überwachen, Lieferanten zu treffen und lokale Spezialitäten zu essen. Für uns ist es sehr wichtig, eine solide und dauerhafte Beziehung zu unseren Partnern aufrechtzuerhalten. Wir stehen auch fast täglich in Kontakt, um neue Produkte zu entwickeln oder die Produktion zu steuern. Sie sind auf technische Nähte spezialisiert und stellen Gleitschirmsegel und -gurte, Klettergurte, Campingmöbel und Rucksäcke für die größten Outdoormarken her.

Transparenz.

Als wir das erste Mal dort waren, haben wir das Schlimmste erwartet. Mit allem, was wir über die Arbeitsbedingungen in Asien hören… Aber genau das war der Zweck des Besuchs: selbst vor Ort zu sein und zu sehen, ob die Produktionsbedingungen für uns angemessen erscheinen. Und wir wurden nicht enttäuscht! Wir wurden bereits wie Prinzessinnen empfangen (ich bin das erste Mal mit Aurore die für PRISM Rucksäcke arbeitete nach Vietnam geflogen, da sie bereits mit unseren zukünfitgen Produzenten zusammenarbeitete). Wir hatten dann die Ehre, zu dem „Spatenstich“ eingeladen zu werden, der den ersten Tag des Baus der neuen Fabrik feierte. Ihre alten Werkstätten waren in der Tat ziemlich baufällig und es war stickig heiß (es war der Beginn des Monsuns). Aber die Atmosphäre war wirklich schön, sogar “entspannt”. Andererseits arbeiten Mitarbeiter in geschäftigen Zeiten (oft von Kunden und „Hochsaisons“ getrieben) einige Stunden. Durchschnittlich 8 Stunden am Tag von Montag bis Samstag mit einer einstündigen Mittagspause (bezahlt und vom Arbeitgeber serviert) mit einem Nickerchen in Hängematten, die den Mitarbeitern ebenfalls zur Verfügung gestellt werden. Sie haben stündlich kurze Pausen von 5 Minuten (um sich zu unterhalten, die Beine zu vertreten, auf die Toilette zu gehen oder auf ihre Handys zu schauen). Sie können von 17 bis 20 Uhr zusätzliche Stunden arbeiten in Stoßzeiten oder um eine Produktion pünktlich fertig zubekommen.

“Auch wenn wir keine Kinder gefunden haben (wir haben wirklich überall gesucht ;-), die Arbeiter sind relativ jung, ungefähr 25-30 Jahre alt. Was nicht verwunderlich ist, wenn wir wissen, dass das Durchschnittsalter in Vietnam 27 Jahre für Männer und 29 Jahre für Frauen beträgt (im Vergleich zu 40 Jahre in Frankreich). Eine weitere gute Überraschung bei unserem letzten Besuch im Jahr 2019: Das Mindestalter betrug 21 Jahrewährend man in Vietnam ab dem 18. Lebensjahr arbeiten darf. Zur Info,in Vietnam beträgt die Schulquote der Kinder nahezu 90%.

Unser Hersteller ist jetzt vollständig in die neuen hochmodernen und sehr angenehmen Räume der Fabrik eingezogen: Beleuchtung, Belüftung, Arbeitsbereich, Kantine, Hängematten für ein Nickerchen… Es gibt ein „Gästehaus“, um Kunden (uns) willkommen zu heißen oder Manager unterzubringen, die oft in Ho Chi Minh leben. Kleines Detail, das uns aufgefallen ist: Die Arbeiter zeigten mit Fingerabdrucklesern!

Wir können es uns nicht leisten, für unabhängige Audits zu bezahlen, aber durch regelmäßige Besuche können wir euch versichern, dass MeroMero Taschen unter mehr als ‘fairen’ Bedingungen hergestellt werden. Natürlich gibt es Dinge zu verbessern, und sie sind nicht perfekt, aber sie möchten sich gemeinsam mit ihren Kunden zu umweltfreundlicheren Lösungen entwickeln und dabei ihre Mitarbeiter respektieren. Unsere Fabrik soll Bluesign zertifiziert werden, innerhalb von fünf Jahren.Aktuell sind sie bereits nach ISO 9001 zertifiziert (Qualität) und möchten auch ISO 14001 (Umwelt) bestehen. Sie haben auch gerade die WRAP-Zertifizierung (World Responsible Accredited Production) erhalten. Dieses jährlich durchgeführte Audit ist das größte Umwelt-, Berufs- und Ethik-Zertifizierungsprogramm der Welt. Es gilt für Fabriken von Kleidung, Schuhen, Rucksäcken und anderen handgenähten Produkten. Das Programm bescheinigt die Einhaltung der 12 WRAP-Prinzipien, nämlich: Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften am Arbeitsplatz, Verbot von Zwangsarbeit, Verbot von Kinderarbeit, Verbot von Belästigung oder Missbrauch, Entlohnung und Sozialleistungen, Arbeitszeit, Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen, Gesundheit, Diskriminierungsverbot, Umwelt, Zolleinhaltung und schließlich Sicherheit.

Auf jeden Fall können wir stolz auf unsere kleinen französischen und europäischen Marken sein, die umweltfreundlich und sehr anspruchsvoll sind und auf ihrer Ebene versuchen ein nachhaltigeres Business aufzubauen.

Liste d'attente Nous vous informerons par email dès que le produit sera de retour en stock.