Share your adventures | 📦 KOSTENLOSE LIEFERUNG AB 90€

Langlebige Materialien

Wenn du unseren Artikel über Ökodesign gelesen hast, weißt du wie wichtig die Materialauswahl ist. Nachhaltigkeit ist für uns daher das Hauptmerkmal eines “umweltbewussten” Produkts. Und auch eine unserer drei Säulen neben Einfallsreichtum und Design. Außerdem wirst du feststellen, dass alles eng miteinander verbunden ist. Wir bei MeroMero glauben, dass es Einfallsreichtum erfordert, nachhaltige Produkte zu entwerfen.

Aber schauen wir uns doch die “nachhaltigen“ Materialien einmal genauer an, die wir hauptsächlich in unseren Produkten verwenden.

Recyceltes Nylon.

Unsere ersten Taschen waren aus “gewachster Baumwolle”, weil wir dieses Material mögen, seine weiche und robuste Seite, die von Wachs gestärkt und mit der Zeit patiniert wird. Aber Baumwolle ist immer noch Baumwolle und nicht die stärkste Faser auf dem Markt.

Also machten wir uns auf die Suche nach der seltenen Perle und fanden sie auf der südkoreanischen Seite bei Leejo: Ein festeres Gewebe (Nylon) mit einem “Baumwoll-Canvas” -Look (1000D und “weiches” Finish) aus recycelten Fasern (von Abfällen aus der Postproduktion, wie z. B. Stoffresten), wasserdicht (PU-Beschichtung und wasserabweisende Behandlung ohne PFC) und das Ganze bluesign® zertifiziert. Grundsätzlich gilt: Es sieht aus wie gewachste Baumwolle, ist aber noch wasserdichter, viel stärker und daher langlebig. Die 100% recycelte Faser kommt von Hyosung, auch ein koreanischer Lieferant.

In Bezug auf das Innenfutter (welches in großen Mengen verwendet wird, weil es Bestandteil in fast allen Produkten ist) haben wir bis vor kurzem mit 50% recyceltem Ripstop-Nylon gearbeitet (verstärkt für mehr Haltbarkeit). Doch da ein Stoff nur recycelbar ist, wenn er zu 100% aus derselben Faser besteht haben wir auch hier auf 100% umgestellt! Und noch eine kleiner Sneak Peak: Wir werden bald auch mit bedrucktem Innenfutter arbeiten.

“Echtes” Leder.

Das Leder für unsere Träger und Reißverschlüsse ist ein dickes Leder (2 mm), pflanzlich gegerbt (ohne Chrom oder Phthalate). Es kommt aus der Gerberei ISA Tan Tec, eine der “umweltbewusstesten” auf dem Markt (Rückverfolgbarkeit von Häuten, Gemüsebräunung, Ökostrom, Abwasserbehandlung, OekoTex®-Zertifizierungen …). Es befindet sich neben unserer Fabrik in Vietnam. Sie haben auch Gerbereien in China, USA und Italien, die alle 14.001 zertifiziert sind. Das Werk in Saigon (mit dem wir arbeiten) ist ebenfalls Mitglied der Sustainable Apparel Coalition und benutzt den Higg Index um seine sozialen und ökologischen Auswirkungen zu messen.

Sie beliefern daher die größten “umweltbewussten” Marken auf dem Markt. Wenn du etwas Zeit hast, schaue auf ihrer Website rein. Sie ist sehr gut aufgestellt und erklärt transparent das Konzept und die Auswirkungen.

Also nein, unsere Produkte sind nicht “vegan”. Tatsächlich haben wir trotz des Trends und der Nachfrage bestimmter Verbraucher ein natürliches Material (Leder) bevorzugt, das auf “umweltbewusste” Weise hergestellt wird. Anstelle eines weniger soliden “Kunstleders” mit einer Wirkung und einer manchmal schlechteren Balance als einige “echte” Leder. Danach gibt es neues “umweltbewusstes Kunstleder” (zum Beispiel auf Basis von Ananaspulpe), aber es ist uns nicht gelungen, ein Finish und eine Festigkeit zu finden, die dem derzeit verwendeten Nubukleder entsprechen. Wird sich zeigen, welche Innovationen in diesem Bereich sich zukünftig entwickeln.

Ultra-starke Schnallen.

Die Clem & Léon Sicherheitsschnallen, “Haken” und Karabiner sind aus matt gebürstetem Aluminium, um Aussehen und maximale Festigkeit zu kombinieren. Darüber hinaus ist Aluminium perfekt recycelbar. Wir verwenden hauptsächlich die Schnallen von Trimmer, ein zuverlässiger vietnamesischer Lieferant, der weniger als 2 Stunden von unserer Fabrik entfernt ist. Darüber hinaus befanden sich die Haken der Tasche bereits in der ersten Version “made in Europe”, den einzigen Elementen der Tasche, die wir in Europa nicht gefunden hatten!

Wir arbeiten auch mit dem deutschen Lieferanten zusammen Fidlock spezialisiert auf Magnetverschlüsse und Schnallen. Sie beliefern die größten Marken der Branche und haben auch eine Fabrik in Asien, um näher an den Produktionsstätten ihrer Kunden zu sein.

Aus Kostengründen können wir nicht überall Aluminiumschnallen verwenden. Für einfachere Schnallen wählen wir Kunststoff von spezialisierten Anbietern auf dem Outdoor-Markt aus, wie z.B. Duraflex oder Wojin. Der nächste Schritt wird die Verwendung von recyceltem Kunststoff sein, aber die Mindestbestellmenge liegt immer noch außerhalb unserer Reichweite.

YKK-Reißverschlüsse.

Wir haben uns entschieden, mit den Besten zu arbeiten: YKK (auf Englisch ausgesprochen “Uai Kay Kay” besser als im deutschen “ypsilon-ka-ka“… ;-)).

YKK ist ein japanisches Unternehmen, aber besitzt auf der ganzen Welt Fabriken in Europa, den USA, Asien, einschließlich Vietnam, nicht weit von unserer Fabrik in Ho Chi Minh. Alle Fabriken sind nach ISO 9001, ISO 14001, ISO / TS 16949, OEKO-TEX® STANDARD 100 und bluesign® zertifiziert.

Wir verwenden YKK-Verschlüsse für alle unsere Taschen und Accessoires. Sie sind teuer, aber solide.

Bedruckte Baumwolle.

Für unser Zubehör haben wir uns für Baumwolle entschieden. Wir wollten natürlich GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle, aber es war wirklich zu teuer. Außerdem war es bei näherer Betrachtung garnicht so gut. Weil Baumwolle, auch wenn sie biologisch ist, oft in Pakistan angebaut, dann in Bangladesch gewebt, dann in China oder in den USA gedruckt wird (für die “höchste Qualität”). Kurz gesagt, als wir nach dieser Baumwolle suchten, entschieden wir uns, mit Domotex, einem französischen Lieferant, der in der Türkei kultiviert, webt und färbt, zu arbeiten. Er bietet dicke, hochwertige Baumwolle (120 g), alles zertifiziert nach Oeko-Tex Standard 100. Der Lagerbestand befindet sich in Frankreich und sie bieten kleine Mengen an, um den Kauf der richtigen Menge zu ermöglichen.

Wir hatten deshalb für unsere europäische Produktion mit ihnen zusammengearbeitet, und da wir ein bisschen sehr zuviel davon gekauft hatten, hatten wir noch viele Rollen übrig. Wir haben sie daher zur Wiederverwendung nach Vietnam geschickt. Also ja, wir werden das gleiche Muster haben, solange wir den Vorrat noch nicht aufgebraucht haben! Anschließend werden wir versuchen, einen asiatischen Lieferanten zu finden, der so nah wie möglich an unserem Produktionsstandort ist. Das Ziel wird sein, GOTS-zertifizierte Baumwolle oder sogar 100% recyceltes Polyester zu verwenden, welches wir mit unserem eigenen Design drucken können! Fortsetzung folgt.

Netz.

Das am Rücken und den Schultergurten verwendete Netz ist ein 3D-Netz. Mit anderen Worten ist das “Volumen”, für den Komfort und die Atmungsaktivität wichtig. Es ist nicht das am besten Belüftete auf dem Markt, aber diese “3D-Mesh“ -Konstruktion ist sehr stark und atmungsaktiv genug für eure Abenteuer und Tagestouren.

Für einige Taschennetze verwenden wir andere Netzarten, einschließlich eines sehr elastischen “Power-Netzes“. Nylon (Polyamid) bietet Haltbarkeit und Leichtigkeit. Ein recyceltes Nylonnetz haben wir jedoch noch nicht gefunden. Wie so oft erreichen wir nicht die Mindestbestellmengen, die uns oft vom Hocker hauen. Wir wollen keine 3000 m (3 km!) Material herstellen, kaufen und lagern, wenn wir nur wenige hundert Meter benötigen.

Auf der anderen Seite versuchen wir zu optimieren, indem wir in mehreren unserer Produkte dasselbe Netz verwenden.

Recyceltes Polyester.

Für unsere Babytrage (Link zum Produkt) haben wir uns für ein 100% recyceltes Polyestergewebe mit OekoTex 100-Zertifizierung entschieden. Es ist ultradünn, fühlt sich weich an und ist weniger “laut” als Nylon. Wir haben es bei J&B (nicht der Whisky, sondern der taiwanesische Textillieferant) gefunden, spezialisiert auf Outdoor, Snowboarden, Surfen und Lifestyle.

Darüber hinaus haben wir für unsere erste Serie eine Farbe verwendet, die sie bereits bei einem Kunden auf Lager hatten, der gerade zu viel bestellt hatte. Wir haben nicht weniger dafür bezahlt, aber zumindest so die Stoffe noch genutzt. Die Farbe ist also nicht die, die wir entwickelt hätten, aber sie ist trotzdem sehr schön.

Bei den weichen Produktmaterialien haben wir uns für ein 100% recyceltes Polyester-Mikrofleece entschieden(aus Plastikflaschen hergestellt). Es ist sowohl soft als auch langlebig.

Tencel.

Wenn wir einen “Stoff” brauchen (gestrickt), bevorzugen wir Tencel (Lyocell) im Vergleich zur Baumwolle, sogar wenn sie Bio ist, weil Tencel super interessant ist. Vor allem wegen seiner technischen Eigenschaften: Es ist ultraweich, atmungsaktiv, sehr widerstandsfähig, hypoallergen und daher antibakteriell. Tencel trocknet sehr schnell und knittert nicht. Fast das Gegenteil von Baumwolle! Auch wenn Baumwolle den Vorteil hat, in seinem natürlichen Zustand extrahiert und gesponnen zu werden, ist Baumwolle eine Hohlfaser (speichert somit Wasser, also Schweiß) und auch eine Kurzfaser (daher zerbrechlicher und somit weniger haltbar).

Tencel gehört zur Familie der Kunstfasern. Das heißt, es wurde künstlich aus Zellulose (Fruchtfleisch aus Eukalyptusholz oder anderen Laubbäumen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern) hergestellt. Künstlich also, aber biologisch abbaubar, denn am Ende bleibt es … Holz! Bei gleicher Anbaufläche produziert es zehnmal mehr Fäden als Baumwolle. Es braucht kaum Wasser (Regen ist also genug) und es werden keine Chemikalien benötigt, außer einem ungiftigen Lösungsmittel. Im Gegensatz zu Viskose ist der Herstellungsprozess fast abgeschlossen: 97% der Lösungsmittel werden wiederverwendet und das gesamte Wasser wird recycelt.

Unsere Wickelauflage der Paquier Pouch besteht aus Tencel mit PU-Beschichtung, um perfekt wasserdicht gegen kleine Malheure zu sein.

Liste d'attente Nous vous informerons par email dès que le produit sera de retour en stock.